Unsere Anforderungen an die Interessenten:

Zuerst einmal solltest du dich mit der Rasse befasst haben. Solche Aussagen, wie "Ich suche nach einemToy-Pudel" und ich frage "Warum?", dann die Antwort "Weil die kleiner und günstiger sind" sind No-Go. (verhält sich genau anders herum, aufgrund der Wurfstärke)

Jeder hat kann doch die Suchmaschine bedienen, sonst hättest du uns nicht gefunden. Befasse sich mal mit der Rasse, Größen und Farben etc.

Es ist uns auch wichtig, dass DIE Familie, wo das Tier später leben soll den Kontakt zu uns aufnimmt. Es bringt nichts, wenn z.B. die Schwiegertochter uns anruft. Wir sind sehr umgänglich (oftmals sehr vergesslich) und beantworten gerne deine Fragen. Aber nochmal, befasse dich mit der Rasse, wir haben keine Zeit 2 Stunden das zu erzählen, was du auch ganz simpel und eigenständig recherchieren kannst :))

Unsere Zielgruppe sind Familien, Paare etc. Wir haben keine Erfahrung und wissen nicht, inwiefern unsere Welpen als Therapiehunde, Trüffelsuchhunde oder Jagdhunde geignet sind. 

Die momentane Vorgehensweise von manchen Welpeninteressenten bringen uns immer wieder zum Kopfschütteln, daher wer uns 1 mal bereits ausgemachten Termin oder Reservierung absagt ist für immer raus und bekommt keinen Welpen mehr von uns. Überlege dir daher gut, ob du für den Neuzugang bereit bist!

Checkliste für Welpeninteressenten:

  • Sind ALLE Familienmitglieder damit einverstanden?
  • Eine Allegie kann bei ALLEN Familienmitgliedern ausgeschlossen werden (es gibt die seltene Form von Speichel oder Urin Allergie)
  • Darf ich laut Mietvertrag einen Hund halten? Ist das abegklärt?
  • Habe ich genügend Zeit für einen Hund?
  • Wenn ich nicht da bin; habe ich jemand zuverlässigen, der zu meinem Hund schaut?
  • Bin ich gewillt, am Anfang auch in der Nacht Gassi zu gehen?
  • Bin ich gewillt, mit dem Hund bei jedem Wetter an die frische Luft zu gehen?
  • Wie vertragen meine Finanzen einen Hundekauf?
  • Meine vorhandene Tiere werden den Neuzugang akzeptieren.
  • Ich weiß, dass eine Kastration wahrscheinlich ist und mich das noch einmal 600€ - 800€ kostet.
  • Ich Habe ich Hundesteuer, Kurse, Hundefutter, Hundeausstattung, Tierarztrechnungen mit eingerechnet.
  • Ich bin bereit, meine Wohnung/Haus für eine gewisse Zeit hundegerecht einzurichten bis der Junghund weiss, was er darf und was er nicht darf.
  • Es darf mir am Anfang nichts ausmachen, wenn manchmal ein Malheur passiert.
  • Am Anfang muss ich den Hund die Treppen hinauf und hinuntertragen, damit keine angeeigneten Gelenkprobleme entstehen können. Wenn es geht, vermeide ich Treppen.
  • Ich bin mir bewusst, dass ich mich auf einen Lebenspartner einlasse, der mich die nächsten 15 bis 18 Jahre begleitet.
  • Ich habe mir den Anfahrtsweg zu uns nachgeschaut incl. Ladestopps für mein Elektroauto und nein, wir bringen dir den Welpen ganz bestimmt nicht nach Hause.
  • Ich habe meinen bereits gebuchten Urlaub/Kur mit dem Abholzeitraum bereits berücksichtigt.

Auch wenn wir so "locker per du" schreiben, nehmen wir wichtige Dinge sehr ernst und machen keine halben Sachen. 

Der Kauf eines Welpen

Ist das dein erster Hund? Dann brauchst du bereits vor dem Kauf einige Sachen.

Frisch gebackene Hundeeltern sollten sich jedoch nicht nur materiell auf den kläffenden Neuzugang vorbereiten. Das nötige Grundwissen zur Hundeerziehung und Hunderasse sollten sich alle Familienmitglieder aneignen, um ein harmonisches Miteinander erfolgreich gestalten zu können.

Jeder Welpe bekommt seinen Starterpaket: Gewohntes Futter, Spielzeug, Decke, Leine, Geschirr und eine Transportbox.

Bereits vor dem Einzug zu besorgen:

  • Futter- und Trinknäpfe (rutschfest)
  • Körbchen, Schlafbox oder Hundebett (und nein, eigenes Bett oder Couch sind keine Schlafplätze, es sei denn du willst, dass es für immer so bleibt)
  • Decken und Kuscheltier
  • Eine Transportbox
  • Trainingsunterlagen für Hundewelpen
  • Kotbeutel
  • Kauartikel

Weiteres Zubehör, kann auch später besorgt werden:

  • Kamm / Bürste
  • Shampoo
  • Augen und Ohrenpflege
  • Leine
  • Geschirr
  • Spielzeug ( und nein, die Kuscheltiere aus dem Kinderzimmer eignen sind nur bedingt als Welpenspielzeug. Oftmals befinden sind dort kleinere Gegenstände wie Augen und Knöpfe, welche der Welpe beim Spielen einfach verschlucken kann -> Darmverschluss, keine gute Idee )
  • Leckerli

Erste gemeinsame Zeit

Juhu, du bist nun endlich angekommen. Es ist alles sehr aufregend, ebenso willst du deine Freude mit deinen Freunden und Familie teilen.
Bitte bedenke, für einen Welpen ist es genauso aufregend, sogar beängstigend plötzlich in einer neuen Umgebung zu sein.
"Alle rennen zu mir, wollen mich streicheln und Bilder machen"
Lass doch deinen Vierbeiner erstmal in Ruhe die Umgebung erkundigen, zeige ihm vorab wo er Futter, Wasser und eine Rückzugsmöglichkeit findet. Wenn er Aufmerksamkeit möchte, wird er sich bemerkbar machen und auf dich zukommen.

Laufende Kosten vom Pudel

Im Laufe der Monate kommen natürlich einige Kosten auf einen zu: 

  • Futter
  • Tierarzt
  • Friseur/Groomer alle 5-6 Wochen
  • Hundesteuer
  • Haftpflichtversicherung
  • Krankenversicherung
  • Hundeschule
  • weitere Zubehör/Nachkaufprodukte

Was kommt im Laufe des Pudel-Lebens auf mich als Hundebesitzer für Kosten zu?

Du kannst mit ca. 80€ pro Monat rechnen, ohne der großen Operationen. Macht auf ca.15 Jahre Lebenserwartung ca.14.500€, dem sollte man sich bewusst sein.

 

Tipps für Zuhause

Jeder hat selbstverständlich andere Gegebenheiten, aber hier sind ein paar Punkte über die solltest du dir Gedanken machen.
Garten. Ist dein Garten eingezäunt? Um einen Welpen stubenrein zu trainieren, solltet ihr alle 2 Stunden raus, vor allem nach dem Spielen, Essen und Schlafen. Du willst bestimmt nicht jedes Mal das Geschirr anziehen und manchmal muss es auch ganz schnell gehen, wenn er anfängt "zu kreiseln". Da ist es sehr hilfreich, wenn es einen Zaun gibt, sonst rennst du ganz schnell bei den Nachbarn im Garten deinem Vierbeiner hinterher.
Treppe. Hast du eine Treppe im Haus? Ein Welpe kann oftmals die Höhe nicht einschätzen oder wird unaufmerksam beim Spielen. Du solltest dir darüber Gedanken machen, diese z. B. mit einem Kindergitter abzusperren. Der Fall von einer Höhe bereits ab 50 cm kann fatale Folgen mit sich ziehen!
Pflanzen. Es gibt Zimmerpflanzen, welche ein Hund nun wirklich nicht essen sollte, Welpen spielen gerne damit und deswegen solltest du dich erkundigen was ihn unverträglich ist.
Kabel. Du hast eine moderne Wohnwand mit einem OLED Fernseher, eventuell mit einer Soundbar und SKY Receiver. Bitte bedenke, ein Welpe kann deine Kabel als Spielzeug ansehen und versuchen an diesen zu knabbern. Ein Stromschlag mit 230V ... na ja, ich denke, ich brauche nicht weiterzuerzählen was passiert. Schaue einfach, dass er entweder nicht drankommt oder benutze einen Kabelkanal.

Der Hund braucht vor allem die Zeit, Geduld und Liebe der neuen Besitzer.

Am Anfang sind die meisten Hunde noch nicht stubenrein, weswegen du den Teppich und andere Textilien, wenn es möglich ist, beiseite räumen sollst. Viele Hunde machen gern auf weichen Bodenbelag, da er sie an Gras erinnert. Muss man ein kleines Versehen beseitigen, denn ist wichtig, die Stelle gründlich mit guten Reinigungsmitteln oder Essigreiniger zu reinigen, bis der Geruch beseitigt ist. Hunde bevorzugen Stellen, wo es bereits nach Urin und Kot riecht, um sich zu erleichtern. Achte darauf, dass die verwendeten Reiniger für Hunde ungefährlich sind.

Logo

Ein Pudel weiß nicht, wie man LIEBE schreibt, doch er weiß genau, wie man sie täglich zeigt ...