Aller Anfang ist schwer!

Wir züchten bereits in der 2.Generation, das Know-How und weltweite Kontakte haben wir von unseren Eltern übernommen :)) 

Ebenso bedienen wir uns an Deckrüden bei unserer Familie.

Wie Hier auf dem Bild zu sehen, das ist Bublik und Moky :))

Wir werden oft gefragt: "Was macht einen guten Züchter eigentlich aus"?

Ich würde sagen:

  • Nur 1 Rasse
  • Selektion der zugelassenen Tiere
  • Ausreichend Know-How über die Rasse
  • Eine gesunde Mischung aus "Professionell und Tierlieb" z.B. Nur weil ein Weibchen besonders lieb ist, aber Patella hat kann ich damit nicht züchten. Welpen werden möglicherweise süß, aber...
  • Züchter, der seine aus der Zucht genommene Weibchen mit 8 Jahren nicht verkauft, das ist ein Verbrechen!
  • Viel mit seinen Tieren unternimmt, es muss kein Agility Sport sein, aber Hundis sollen am Alltag teilnehmen und den Geruch des Waldes kennen.

Wir heißen Denis & Lisa und wohnen mit unserer kleinen Familie ziemlich ländlich im Saarland. Neben unseren Berufen: Staatlich geprüfter Techniker - Mechatronik & Staatlich anerkannte Erzieherin betreiben wir liebevoll eine kleine Hobbyzucht. Unsere Tiere sind unsere Familie und werden dementsprechend verwöhnt.

Unsere Mädels heißen Lissy (29cm, Red-Brown), Lola (33cm, Red-Brown, wohnt aber seit letztem Jahr bei unseren Eltern) und Yuna (noch sehr jüng, sie ist aber Toy ind Red-Brown). Wir haben außerdem eine Katze der Rasse Britanisch Kurzhaar. Sie heißt Luna, sie ist aber kastriert. Passende Rüden dazu haben unsere Eltern, Moky (Red) und Bublik(Weiß).

Unsere Familie hat ebenfalls eine Pudelzucht seit 15 Jahren, so sind wir dazu gekommen, diese wundervolle Tiere selbst zu züchten. Da wir einen 4-jährigen Sohn haben und beide Berufstätig sind, machen wir es als Hobby und haben nur 2 Weibchen. Dafür bekommen unsere Tiere umso mehr Aufmerksamkeit.
Die Erfahrungen, welche ich hier schreibe, basieren natürlich auch auf den Erfahrungen unserer Familie.

VDH oder  nicht-VDH Züchter - schwarze Schafe gibt es überall und in jedem Verband

Wir wollen züchten, weil es uns Freude bringt und wir möchten, dass Rassehunde eine Zukunft haben. Deshalb begannen wir uns mit den Alternativen zum VDH zu beschäftigen, den sogenannten Dissidenzvereine, wobei wir die Bezeichnung Nicht-VDH Verein bevorzugen. In den Nicht-VDH Vereinen wird genau wie beim VDH rasserein gezüchtet, jedoch haben viele der Nicht-VDH Vereine erkannt, dass durch die übertriebene Rassestandard die genetische Vielfalt eingeschränkt wird und die Gesunderhaltung mancher Rassen nicht mehr garantiert ist. Es geht darum, neue Wege zu gehen, um zu besseren Zuchtergebnissen zu kommen und so die Rassen zu erhalten.

Der Hauptgrund ist nicht die angeblich strengen Richtlinien des VDH. Die Richtlinien sind nämlich in vielen Nicht-VDH Vereinen genauso streng, sondern neben der angespannten Atmosphäre sind wir der Überzeugung, nicht völlig überzogene Rassestandards, nur auf Schönheit manipulierte Hunde, der krankhafte Ausstellungswahn und Profitgier bestimmen die Zucht, sondern die Gesundheit muss an erster Stelle stehen. Nur so hat die Rassehundezucht eine Zukunft!

Es gibt diverse Beiträge im Internet, die dafür plädieren, Rassehunde nur bei einem VDH Züchter zu kaufen. Nicht allein die Vereinsmitgliedschaft sollte ausschlaggebend sein, sondern der Züchter und dessen Hunde zählen. Seriöse Züchter findest Du nicht nur beim VDH. Wir züchten bewusst NICHT mehr im VDH. Wir können Dir als interessierter Welpenkäufer nur empfehlen, informiere Dich vorher genau. Schau Dir Deinen Züchter selber an und bilde Dir ein eigenes Urteil.

Behauptungen auf Facebook und in anderen Foren, dass alle Züchter, die einem Nicht-VDH Verein angehören, unseriös seien und nur kranke Welpen verkaufen, sind schlichtweg gelogen. Es gibt außerhalb des VDH viele seriöse Züchter. Kein Züchter, weder VDH noch Nicht-VDH kann Dir jemals eine 100%ige Garantie auf die Gesundheit der Welpen geben. Du findest tolle Welpen sowohl bei VDH als auch bei Nicht-VDH Züchtern. Leute, welche etwas anderes behaupten, versuchen lediglich von der eigenen Profitgier (z.B. die VDH Gebühren werden schließlich, ähnlich der vielen Mitgliedsbeiträge in sonstigen Vereinen und Verbänden, zum Profit einiger weniger
Funktionäre) hierdurch abzulenken.

Wer immer noch glaubt, der VDH sei das Nonplusultra und es gehe dem VDH um das Wohl der Hunde, sollte sich die diversen TV Beiträge und Internetvideos anschauen. Mach Dir ein eigenes Bild. Tipp einfach die Wörter „Qualzucht im VDH“ in Deine Suchmaschine oder das bekannte Videoportal. Für das in den Beiträgen beschriebene Elend der Rassehunde ist unserer Meinung nach der überzogene Ausstellungswahn verantwortlich, der vom VDH durch sein Ausstellungswesen noch gefördert wird. Bei diesen Ausstellungen geht es nicht darum, gesunde Welpen in neue Familien zu vermitteln, sondern es geht um Züchter, die sich durch Ausstellungserfolge profilieren und nicht zu vergessen, Einnahmen für den VDH! Natürlich möchte jeder engagierte Züchter auch auf Ausstellungen glänzen, aber hier gehen einige einfach zu weit. Unter einigen Züchtern herrscht sogar ein regelrechter Krieg um Champion Titel, Hunde werden gewickelt, gebleicht und gepudert, stundenlang gebürstet und zurechtgezupft. Alles für das perfekte Äußere! Wir bezweifeln, dass einige dieser Hunde jemals einen Wald gesehen haben, wohl eher ein Leben im Laufstall mit Hundetoilette.

Wir sind der Meinung, dass jeder seriöse Züchter, egal welchem Verein er angehört, wissen muss, wo die Grenzen liegen. Wir können Dir kein VDH Gütesiegel bieten, dafür aber eine liebevolle, verantwortungsvolle Aufzucht deines zukünftigen Familienmitglieds, selbstverständlich unter strenger Beachtung der Zuchtordnung unseres Vereins und des Tierschutzgesetzes.

Der VDH versteht es, sich sehr gut zu vermarkten und erhebt quasi den Alleinvertretungsanspruch für die seriöse Zucht. Bereits das Bundeskartellamt ermittelte jedoch gegen den VDH und seine Monopolstellung.

 

Warum sind wir bei ARCD e.V. und nicht beim Deutscher Pudel-Klub e.V.? 

ARCD e.V. ist ein Verein aus dem Saarland, unsere Zuchtwarte kommen alle aus unserer Region, Ausstellungen finden auch hier statt. Damit möchten wir unser kleines Bundesland unterstützen. Das Thema "Regional" wird immer deutlicher und wichtiger, die Folgen der Globalisierung nach dem Motto  "immer besser, günstiger, schneller..." bekommen wir alle zu spüren. 

Es ist eine Sache von 30min um Mitglied beim DPK, VDH etc. zu werden, aber nö danke :)) Wir fühlen uns sehr wohl im ARCD und wenn du meinst, VDH Vereine haben strengere Zuchtrichtlinien, dann schau dir die vom ARCD an, diese sind öffentlich zugänglich. Ab August 2022 ist sogar ein DNA Profil pflicht von jedem Hundi mit Zuchtzulassung. Das ist kein 0815 Verein mit Haupsitz in der Waschküche, auch wenn nicht VDH angeschlossen.

 

Der ARCD e.V. ist bemüht Rassenhunde nach dem international vorgegebenen Standart zu züchten und so zu fördern und verbessern, dass sie den Idealvorstellung in Formwert und Wesen möglichst nahe kommen. Hieraus ergibt sich für jeden Züchter, gleichgültig ob Eigentümer eines Rüden oder einer Hündin, die Pflicht, seine Zucht nach idealen Gesichtspubkten zu gestalten. 

Das Ziel des ARCD is es, die Hundezucht zu verbessern. Auf keinen Fall würde der Verein wesentlich Züchter dulden, die nur vermehren und aus Profitgründen das eigentliche Ziel verfehlen.

An erster Stelle sollte der Hund und der Züchter stehen und nicht die Einnahmen für den Verein!

Unsere Tiere

- dieser Bereich wird dämnäcst erweitert -

Wir kümmern uns sehr um unsere Tiere

Alle unsere Tiere stammen von den besten Eltern besitzen einen FCI Stammbaum, Zuchttauglichkeit vom Zuchtrichter und haben negative Patella-Luxation, PRA und Katarakt Untersuchungen. Wir züchten ausschließlich mit Leidenschaft nur gesunde und wunderschöne Tiere.

Logo

Ein Pudel weiß nicht, wie man LIEBE schreibt, doch er weiß genau, wie man sie täglich zeigt ...