Eine Welt voller Wunder

Herzlich Willkommen bei SaarPudel, Toypudel und Zwergpudel Züchter im Saarland.

Hier findest du Informationen, Tipps und unsere Erfahrungen rund um das Thema Toy/Zwergpudel, sowie einige Infos über unsere Zucht. 

Wir stellen auf diesen Seiten unsere Pudel vor, unsere Liebe zu diesen Hunden und unsere Zuchtziele vor. Die Liebe zu unseren Hunden ist bei uns Vorraussetzung. Eine umfassende, kompetente und individuelle Betreuung durch uns beim Welpenkauf ist selbstverständlich.

DIE SEITE IST IM AUFBAU UND NOCH LANGE NICHT FERTIG

Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/saar_pudel/

Hinweis: Wir wählten die Form "du" auf unserer Homepage, damit lässt sich einfacher schreiben. Damit ist respektvoll die Vielfalt der Geschlechter und intelligenter Wesen gemeint.

Beste kleine Hunderasse für Anfänger? Der Pudel!

Pudel haben bekanntlich den Ruf, frisierte Modehündchen zu sein. Doch in den flauschigen Vierbeinern steckt ja noch so viel mehr. Tatsächlich verbirgt sich hinter ihren hübschen Locken ein ziemlich großes Köpfchen, denn sie gelten zu den klügsten Hunderassen überhaupt. Pudel haben eine überdurchschnittliche Lernfähigkeit und befolgen Befehle sehr leicht. Die gibt es in unterschiedlichen Größen: In aufsteigender Reihenfolge unterscheidet man die Toy-, Zwerg-, Klein- und die Königspudel.

Pudel sind ebenfalls bestens geeignet für ein Leben in einer Familie. Sie sind anhänglich und verschmust, wodurch sie den perfekten Spielgefährten für Kinder abgeben. Aber auch für ältere Menschen eignet sich der Pudel sehr gut, weil er nicht über einen allzu stark ausgeprägten Bewegungsdrang verfügt.

Aufgrund ihrer Intelligenz und ihrer Wissbegierde sind Pudel gut zu erziehen und somit auch unter diesem Aspekt perfekte Anfänger-Hunde.

 

Was versteht man unter dem Begriff „Züchter“ eigentlich?

  • Züchter lieben ihre Tiere.
  • Züchter sind Menschen die ein Muttertier mit Jungen besitzen und das Vatertier.
  • Züchter bilden sich weiter und wollen alles wissen um bestmöglich für ihre Tiere zu sorgen.
  • Züchter verzichten auf Urlaub, Nachtruhe, Freizeit und Luxus zum Wohle der Tiere.
  • Züchter planen die Verpaarungen nach bestem Wissen und Gewissen.
  • Züchter sagen Einladungen und sogar dem Christkind ab, wenn eine Geburt bevorsteht.
  • Züchter überwachen das Wunder der Geburt und sorgen für eine sanfte Landung.
  • Züchter sehen in ihrer Nachzucht wie viel Glück und Freude man in Familien bringen kann.
  • Züchter schuften körperlich und schwingen 1000 x den Putzlappen in der „Kinderstube“.
  • Züchter stellen ihre Tiere aus bei Bewertungsveranstaltungen. Um der Welt zu zeigen wie umsichtig sie mit ihren Tieren umgehen und werden dadurch zum Sieger auf ganzer Linie.
  • Züchter sind mit stolzgeschwellter Brust bei Erzählungen über ihre Nachzucht zu erleben.
  • Züchter geben ihr Wissen verantwortungsvoll weiter an die neuen Haustierbesitzer.
  • Züchter überprüfen täglich den Gesundheitszustand ihrer Tiere.
  • Züchter bekommen von ihren Kunden zu schnell unüberlegte Kritik und zu wenig Anerkennung für ihren täglichen Einsatz an 365 Tagen im Jahr.
  • Züchter werden trotzdem nicht müde ihre Pflicht zu erfüllen.
  • Züchter halten ihre Tiere artgerecht mit viel Auslauf, füttern Qualitätsfutter und sorgen für Familienanschluss mit täglichen Streicheleinheiten.
  • Züchter teilen gerne das einmalige Erlebnis des Heranwachsens der Jungtiere mit ihren neuen Besitzern.
  • Züchter bzw. ihre Zuchtstätten sind keine öffentlichen Orte: Zum Schutz der Tiere!

 

Logo

Ein Pudel weiß nicht, wie man LIEBE schreibt, doch er weiß genau, wie man sie täglich zeigt ...